So finden Sie Ihren Schleiftisch

Gerade Werkstoffe wie Holz oder Metall werden oftmals im Rahmen einer Produktion umfangreich bearbeitet. So werden sie geschweißt oder aber auch entsprechend geschliffen, damit sie ein entsprechendes Design erhalten. Für diese Arbeitstechniken kann man seine Werkstatt mit einem speziellen Schleiftisch ausstatten. Was ein solcher Tisch ist und was für Unterschiede es gibt, zeigen wir nachfolgend auf.

Das ist ein Schleiftisch

Schleiftische sind nicht gleich Schleiftische, das wird man schnell erkennen, wenn man sich mal die einzelnen Angebote im Handel anschaut. So gibt es hier den klassischen Schleiftisch. Dieser besteht aus einem robusten Gestell und einer festen Stahlplatte, auf denen man das Werkstück entsprechend für die Bearbeitung befestigen kann. Doch es gibt aber auch noch andere Varianten von einem Schleiftisch. So gibt es hier Modelle, die mit einer Aufhängung oder sogar mit einer Haube ausgestattet sind, die für eine Absaugung sind. Denn gerade beim Schleifen entsteht Staub und andere Stoffe. Diese gilt es aus Gründen vom Arbeitsschutz abzusaugen. Denn macht man dieses nicht, kann dieses nicht nur für die Mitarbeiter gesundheitsschädlich sein, sondern je nach Menge und Belüftung auch zu einer Staubexplosion führen. Durch eine Absaugung kann man beide Gefahren entsprechend minimieren. Hinsichtlich der Absaugung, gibt es Unterschiede bei den Modellen. So gibt es hier Schleiftische die über eine feste Führung oder Haube für die Absaugung verfügen, es gibt aber auch Modelle bei denen ist sie beweglich. Dadurch kann man die Absaugung immer so platzieren, dass sie bestmöglich absaugt.

Weitere Unterschiede bei einem Schleiftisch

Bei einem Schleiftisch gibt es aber noch weitere Unterschiede. Diese betreffen neben der Verarbeitung, vor allem auch die Größe. Die Größe ist natürlich nicht unwesentlich bei einem solchen Tisch. So sollte die Größe passend zu den Werkstoffen sein, die man bearbeiten möchte. Achtet man hier nicht darauf, kann man Ende der Tisch zu klein sein. Und damit verbunden dann auch die Absaugung nicht ausreichend sein. Beides sollte man verhindern, da man die Vorteile die ein solcher Tisch bietet, sonst nicht im vollen Umfang nutzen kann.

Kauf von einem Schleiftisch

Möchte man jetzt für sein Unternehmen einen solchen Tisch für die sichere Durchführung von Schleifarbeiten anschaffen, so sollte man auf die beschriebenen Unterschiede achten. Das gilt insbesondere für die Größe vom Tisch und die Absaugung. Hat man schon im Unternehmen eine Absaugung, so sollte man hier auf eine entsprechende Mobilität achten. Und natürlich sollte man bei der Anschaffung auch die Kosten in den Blick nehmen. Diese sind je nach Modell nicht unwesentlich und können schnell einige hundert Euro ausmachen. Hier empfiehlt sich vor dem Kauf, die Durchführung von einem Vergleich über das Internet oder den Fachhandel. So kann man zum einen die Unterschieden zwischen den Modellen erkennen, aber auch die Preisunterschiede bei einem Schleiftisch erkennen.

Weitere Informationen finden Sie unter: